Lehre
URL: http:///Lehre-p-52.print
Generiert am:

Lehre

Sehr geehrte Studentinnen und Studenten,

im Namen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Lehrstuhls für Sportmedizin und Gesundheitsförderung heiße ich Sie herzlich willkommen!

Sie finden auf diesen Seiten alle notwendigen Informationen zur Lehre. Falls Sie darüber hinaus Fragen haben sollten, melden Sie sich bitte vor oder nach den Lehrveranstaltungen, per email oder in den Sprechstunden. Der respektvolle und professionelle Umgang miteinander ist Voraussetzung für ein gutes zwischenmenschliches Verhältnis im Verlauf des Studiums.

Lehren und Lernen soll Sie zunehmend zu selbstständigem wissenschaftlichen Denken und Arbeiten befähigen. Wissenschaft soll zu wahren Aussagen befähigen und einen Unterschied zu Alltagsmeinungen ausmachen. "Wie ist etwas zu beschreiben?" und "Wie soll etwas bewertet werden?" sind Fragen der Deskription und Präskription. Sie sollen lernen, diese Fragen wissenschaftlich zu beantworten. Erst dadurch ist eine kritische wissenschaftliche Diskussion möglich. Wir werden Sie darin nachhaltig fördern und fordern.

Meine Erwartung an Sie ist, dass Sie Ihre Verantwortung als Studentin und Student sowohl in den Präsenzzeiten als auch im Selbststudium professionell wahrnehmen. Sie benötigen im Selbststudium mindestens doppelt soviel Zeit wie im Präsenzstudium. Beides zusammen macht erst eine Lehrveranstaltung aus, die Ihnen die Chance auf einen erfolgreichen Abschluss gibt.

Ich wünsche Ihnen eine gute Zeit und den bestmöglichen Studienerfolg!

Mit freundlichen Grüßen

Prof. Dr. med. Holger Gabriel
Lehrstuhlinhaber für Sportmedizin und Gesundheitsförderung


Anfragen zur Lehre:

Bitte wenden Sie sich bei Anfragen zur Lehre Sportmedizin direkt an die betreffende Lehrkraft und geben unbedingt folgende Angaben an:


Lehre

Einschreibung

Die Einschreibung in die Lehrveranstaltungen der Sportmedizin findet über das System Friedolin statt.

Download der Lehrmaterialien

Für viele Veranstaltungen des Lehrstuhls für Sportmedizin stehen Skripte zum Download zur Verfügung.
Dazu kann das Internetportal von dt-workspace (digital teaching workspace) genutzt werden.
Zum Anmelden und Freischalten für die gewünschte Veranstaltung kann detailliert die Hilfefunktion von dt-workspace genutzt werden.

Bachelor-Arbeiten

Bitte beim Wunsch zur Betreuung von BA-Arbeiten in der Sportmedizin langfristig und rechtzeitig Kontakt mit Dr. paed. C. Wick aufnehmen, da die Kapazitäten begrenzt sind.

Bei weiteren Fragen zur Lehre wenden Sie sich bitte an Dr. paed. C. Wick.

Klausureinsicht

Für die Klausureinsicht ist eine schriftliche Anmeldung per Mail bei christiane.sander@uni-jena.de unter der Angabe von:
Name, Vorname, Matr.-Nr., derzeitiger Studiengang (ggf. vorheriger Studiengang), Nummer der betreffenden Lehrveranstaltung, Prüfungsnummer, Dozent, Fachsemester, weitere relevante Infos
spätestens 7 Tage vor dem Einsichtstermin erforderlich.
Nicht ordentlich angemeldete Klausureinsichten können nicht berücksichtigt werden!

Die aktuellen Termine zur Klausureinsicht finden Sie unter AKTUELLES.

Falls eine Klausureinsicht nach dem 2. Prüfungstermin erforderlich sein sollte, ist ebenfalls eine schriftliche Anfragen unter den oben benannten Angaben (Name, Vorname ... ) erforderlich.

Gesamtübersicht - Bachelor- Studiengänge/Lehramt Jenaer Modell

Allgemeine und inhaltliche Angaben zu Lehrveranstaltungen in den Bachelorstudiengängen

Nachfolgend sind allgemeine Angaben zu Modulen und Lehrveranstaltungen in den Bachelorstudiengängen Sportwissenschaft dargestellt. Die verbindlichen und für das jeweilige Semester konkreten Angaben sind in Friedolin einzusehen. Weitere Festlegungen werden in der Lehrveranstaltung vorgenommen und ggf. vereinbart.

Wintersemester: BA1, BA3, BA4, BA5; Forschungsmethoden Sportmedizin

Sommersemester: BA2

Verantwortliche Dozenten: Dr. Wick, Dr. Herbsleb, Dr. Puta


Naturwissenschaftliche Grundlagen der Sportwissenschaft (Modul: SPW-NW1)

Vorlesung Sportmedizin BA1: Anatomie, Physiologie, Biochemie, Entwicklungsbiologie

Die Lehrveranstaltung BA1 umfasst 2 SWS (Vorlesung) und findet im Sommersemester statt. Inhalt der Vorlesung ist die integrierte Darstellung der Anatomie, Physiologie, Biochemie und Entwicklungsbiologie im Alternsgang. Dabei werden der Bau sowie die Funktion der Gewebe bzw. Organe in enger Verknüpfung sowie im Kontext der körperlichen Aktivität miteinander behandelt. Diese übergreifende Form der Darstellung soll dem Studierenden einen sinnvollen Zugang zu den medizinischen Grundlagen von Bewegung, körperlicher Aktivität und Sport eröffnen. Zudem soll das Verständnis für die Zusammenhänge gefördert und zugleich der Einstieg in aufbauende Lehrveranstaltungen erleichtert werden.
Prüfungsleistung:

Die Prüfung wird als 60minütige Klausur durchgeführt (Teilmodulprüfung; 25% der Modulnote).


Vertiefung Sportmedizin und Trainingswissenschaft (Modul: SPW-NW2)
(Naturwissenschaftliche Grundlagen der Sportwissenschaft (Modul: SPW-NW1-SM für BA Sportmanagement))

Vorlesung/Seminar Sportmedizin BA2: Leistungs- und Trainingsphysiologie

Diese Lehrveranstaltung umfasst insgesamt 2 SWS (1 SWS Vorlesung, 1 SWS Seminar) und findet im Sommersemester statt. Sie baut auf die Lehrveranstaltung Sportmedizin BA1 auf und wendet die Kenntnisse zu Anatomie, Physiologie und Biochemie des Menschen auf Bewegung und Sport an. Dabei werden insbesondere Reaktionen und Anpassungen auf das Training der Ausdauer-, Kraft- und Schnelligkeitsfähigkeiten, der koordinativen Fähigkeiten sowie der Beweglichkeit diskutiert. Weitere Themen sind physiologische Veränderungen in der Erwärmung, der Ermüdung und Regeneration von Sportlern. Die Studierenden sollen damit befähigt werden, körperliche Bewegung und Sport auf einer physiologisch fundierten Basis verstehen und anleiten zu können.
Aufgrund ihres hohen Praxistransfers wird diese Lehrveranstaltung im BA-Studiengang 120 Sportmanagement als einzige Lehrveranstaltung der Sportmedizin angeboten (SPW-NW1-SM für BA Sportmanagement).
Prüfungsleistung:

Die Prüfung erfolgt in Form einer 60minütigen Klausur zu den Themen der Vorlesung und des Seminars (Teilmodulprüfung; 33,3% der Modulnote).


Vorlesung Sportmedizin BA3: Exercise Immunology, Somatosensorik und Sensomotorik

Diese Vorlesung umfasst 2 SWS und findet im Wintersemester statt. Basierend auf BA1 werden in BA3 im ersten Teil Grundlagen der infektbasierten und belastungsinduzierten immunologischen Stressreaktion vermittelt und evidenzbasierte Handlungsempfehlungen aufgezeigt. Im zweiten Teil werden Grundlagen der Somatosensorik und Sensomotorik vermittelt. Diese umfassen die folgenden Aspekte: Rezeption, Transduktion, Perzeption; Somatosensorischer Input, Motorischer Output, Nozizeption und Schmerz; Ideomotorische Ansatz. Die Studierenden sollen befähigt werden, sich grundlegenden immunologische und somato-sensomotorische Zusammenhänge zu erschließen.
Prüfungsleistung:

Die Prüfung wird als 60minütige Klausur durchgeführt (Teilmodulprüfung; 33,3% der Modulnote).


Sportmedizin und Sportmotorik in der Gesundheitsförderung (Modul: SPW-GF1)

Sportmedizin BA4: Sport und Ernährung

Die Lehrveranstaltung BA4 umfasst 1 SWS (Vorlesung) und findet im Sommersemester statt.
Eine bewusste und auf den Bedarf angepasste Ernährung bildet die Grundlage zur Realisierung körperlicher Arbeit und ist unabdingbare Vorrausetzung für sportliche Höchstleistungen sowie Basis einer gesunden Lebensführung. Sie umfasst daher weit mehr als nur einen Nährstoffmangel vorzubeugen bzw. diesen auszugleichen. Aufbauend auf den anatomisch, physiologischen und biochemischen Grundlagen aus der Lehrveranstaltung BA1, wird in der Vorlesung BA4 auf den Metabolismus von Makronährstoffen wie auch auf die Bedeutung von Mikronährstoffen und Wasser unter körperlicher Belastung eingegangen. Es werden ferner Aspekte der Thermo- und Flüssigkeitsregulation bei verschiedenen klimatischen Bedingungen sowie Belange der Basis- und Wettkampfernährung im Sport thematisiert sowie notwendiges Wissen zu Nahrungsergänzungsmitteln und zu spezifischen Diäten vermittelt. Die Studierenden sollen befähigt werden, anhand von Leitlinien grundlegende Ernährungsempfehlungen geben und diese in der Praxis anwenden zu können.
Prüfungsleistung:
Die Lehrveranstaltung endet mit einer schriftlichen Prüfung (30minütige Klausur; Teilmodulprüfung; 22,2% der Modulnote)


Sportmedizin BA5: Sportmedizin in der Prävention

Diese Lehrveranstaltung umfasst 2 SWS (Seminar) und findet im Wintersemester statt. Sie beendet die Lehre im Fachgebiet der Sportmedizin für die BA-Studierenden und soll daher die bis dahin vermittelten Inhalte in einen Anwendungskontext bringen (z.B. Bewegungsfreundliche Schule). Dabei werden die Studierenden in ausgewählten praktischen Anwendungsfeldern sowohl eine Präsentation zu den theoretischen Inhalten als auch eine sportpraktische Demonstration durchführen. Damit soll der Transfer der theoretischen sportmedizinischen Kenntnisse in die Praxis der Prävention und Gesundheitsförderung gelingen.
Prüfungsleistung:
Die Prüfung besteht aus dem Referat (Teilmodulprüfung; 16,7% der Modulnote) und einer 30minütigen Klausur (Teilmodulprüfung; 16,7% der Modulnote).


Messmethoden in der Sportwissenschaft (Modul: SPW-MET)

Forschungsmethoden Naturwissenschaften - Sportmedizin

Die Studierenden lernen in einem Umfang von insgesamt 1 SWS (0,25 SWS Ringvorlesung Forschungsmethoden, 0,25 SWS Spezielle Forschungsmethoden Sportmedizin, 0,5 SWS Praktikum Forschungsmethoden Sportmedizin) ausgewählte Forschungs- und Messmethoden der Sportmedizin kennen. Nach den allgemeinen und spezifischen theoretischen Vorstellungen ausgewählter Methoden wenden die Studierenden im Praktikum dann ihre Kenntnisse in spezifischen Feldern an und führen eigene Messungen durch. Diese werden dann im Rahmen des Praktikumsprotokolls ausgewertet und diskutiert.
Prüfungsleistung:
Die Prüfung erfolgt in Form eines Protokolls (Teilmodulprüfung; 12,5% der Modulnote) zu den vorgestellten Messmethoden der Sportmedizin.

Gesamtübersicht - Masterstudiengänge

Allgemeine inhaltliche Angaben zu Lehrveranstaltungen in Masterstudiengängen

Nachfolgend sind allgemeine Angaben zu Modulen und Lehrveranstaltungen in den Masterstudiengängen Sportwissenschaft und Angewandte Ethik dargestellt. Die verbindlichen und für das jeweilige Semester konkreten Angaben sind in Friedolin einzusehen. Die aktuellen Lehrmaterialien sind in dt-workspace zu finden. Weitere Festlegungen werden in der Lehrveranstaltung vorgenommen und ggf. vereinbart.

Wintersemester: MA1, MA2, MA5, MA9, MA10, MA11   

Sommersemester: MA3, MA4, MA6, MA7, MA8 

Verantwortliche Dozenten: Prof. Gabriel, Dr. Puta, Dr. Herbsleb


Sportmedizin in Prävention Gesundheitsförderung (SPW-SMED1)

Sportmedizin MA1: Gesundheitsförderung und Prävention

Sportmedizin MA2: Forschungsmethoden, Pathogenese, Diagnostik

Die beiden Veranstaltungen umfassen vier Semesterwochenstunden und finden im Wintersemester statt. Zunächst finden begriffliche Klärungen im Zusammenhang von Gesundheit und Krankheit im historischen Kontext statt. Der Paradigmenwechsel im 19. Jahrhundert mit der Beschreibung von Krankheitsursachen in der Zelle und dem Aufschwung der pathogenetischen Denkweise in der Medizin und ihren Auswirkungen auf die Entwicklung der Hygienebewegung bis hin zum Paradigmenwechsel des 21. Jahrhundert hin zu einer prädiktiven Bestimmung von Gesundheit und Krankheit werden abgehandelt. Stress und Stresstheorien mit ihrem Ursprung aus der Mechanik im 16. Jahrhundert, der Entwicklung biologischer Stresstheorien in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts, nachfolgend psychologischer und soziologischer Stresstheorien werden im Bezug auf körperliche Belastung und Beanspruchung, körperliche Aktivität und Sport behandelt. Grundlagen für Sport im Zusammenhang mit Gesundheitsförderung, Prävention und Therapie werden gelegt. Abschließend erfolgt die Vorbereitung des nachfolgendenden Moduls mit dem Erlernen vertiefter Theorie von spiroergometrischer Leistungsdiagnostik und manueller Muskelfunktionsdiagnostik.

Die beiden Lehrveranstaltungen werden am Ende des Wintersemesters mit einer 30minütigen Klausur (Teilmodulprüfung; 1/3 der Modulnote) abgeschlossen.

Sportmedizin MA3: Allgemeine Medizin und Sportmedizin

Die Veranstaltung findet im Sommersemester statt und umfasst zwei Semesterwochenstunden. Victor von Weizsäcker unternahm nach seiner Diagnose des Fehlens einer Anthropologie in der Medizin Mitte des 20. Jahrhundert den Versuch, eine medizinische Anthropologie zu entwickeln ohne dabei einen Import aus anderen Wissenschaften zu unternehmen. Er plädierte darin nachhaltig für die (Wieder-)Einführung des Subjekts in die Medizin. Letzteres soll in der Veranstaltung Anlass geben über die verschiedenen Person-Perspektiven in der Gesundheitsberatung durch Sportwissenschaftler und Sportmediziner nachzudenken. Folgerichtig sind ethische Ableitungen für den Umgang mit Menschen in ihrem gesunden Menschsein und kranken Menschsein zu treffen. Die Bedeutung der Modalverben "müssen, sollen, können, dürfen und wollen" für die Gesundheitsberatung wird dargestellt. Nach diesem grundlegenden Beginn werden ausgewählte Kapitel der Sportmedizin gelesen. Ursachen, Diagnostik und Therapie von Arteriosklerose und Folgeerkrankungen, Beispiele von Krebserkrankungen, Infektionen und Infektionsfolgen im Bezug auf Sport, ausgewählte internistische, neurologische Erkrankungen sowie Erkrankungen bzw. Schäden des Halte-Bewegungs-Stützsystems wie Hämophilie und Rückenschmerz.

Die Vorlesung schließt am Ende der Vorlesungszeit des Sommersemesters mit einer 30minütigen mündlichen Prüfung (Teilmodulprüfung; 2/3 der Modulnote).


Sportmedizinische Funktionsdiagnostik und Sporttherapie (SPW-SMED2)

Sportmedizin MA4: Funktionsdiagnostik für Gesunde und Kranke

Die Veranstaltung umfasst drei Semesterwochenstunden und findet im Sommersemester statt. Die beiden Schwerpunkte sportmedizinische Gesundheitsbeurteilung einschließlich spiroergometrischer Leistungsdiagnostik und manuelle Muskelfunktionsdiagnostik stehen in Theorie und Übung zur vertiefenden Erarbeitung an. Nach Möglichkeit soll die Arbeit in kleinen Gruppen ermöglicht werden.

Die Veranstaltung schließt die Demonstration zur Funktionsdiagnostik (¼ der Modulnote) ein.

Sportmedizin MA5: Bewegungs- und Sporttherapie

Die Veranstaltung beinhaltet drei Semesterwochenstunden und findet im Wintersemester statt. Sie ist in direkter Verbindung mit Sportmedizin MA5: Funktionsdiagnostik für Gesunde und Kranke zu sehen. Daher werden schwerpunktmäßig die Trainingssteuerung und Anleitung zu Ausdauer- und Kraftausdauertraining bei Gesunden und Kranken stehen sowie die therapeutischen Ableitungen aus einer manuellen Muskelfunktionsdiagnostik.

Die Veranstaltung schließt Lehrprobe (¼ der Modulnote) ein. Eine 12-15 seitige schriftliche Hausarbeit schließt die Prüfung ab (1/2 der Modulnote).


Altern, Ethik und Gesundheit (SPW-WPF-SM)

Sportmedizin MA6: Sportmedizinische Ethik und christliches Menschenbild

Die Lehrveranstaltung beinhaltet zwei Semesterwochenstunden und findet in einem Wochenblock nach Ende der Vorlesungszeit des Sommersemesters statt. Eine obligatorische Vorbesprechung während der Vorlesungszeit des Sommersemesters wird separat angekündigt. Ein relevantes sportmedizinisches oder gesundheitswissenschaftliches Thema wird vor dem Hintergrund verschiedener ethischer Ansätze und dem christlichen Menschenbild kritisch bearbeitet.

Die Veranstaltung schließt die Übernahme eines Referats ein (1/4 der Modulnote).

Sportmedizin MA7: Sportethik, Sportmedizin und Gesundheitsförderung

Die Lehrveranstaltung umfasst zwei Semesterwochenstunden und findet im Sommersemester statt. Historie, Arbeitsfelder und Auftrag der Sportmedizin werden erarbeitet. Problemfelder wie beispielsweise der Umgang mit Doping, die Leistungssportbetreuung einschließlich Überbelastungen und die Folgen von Bewegungsmangel und ihre gesundheitlichen Auswirkungen werden diskutiert. Grundzüge und begriffliche Zugänge zu Gesundheit, Krankheit, Gesundheits- und Krankheitsmodellen sowie Prävention und Gesundheitsförderung werden dargestellt.

Die Veranstaltung schließt die Übernahme eines Referats ein (1/4 der Modulnote).

Sportmedizin MA8: Doping, Antidoping, Nahrungsergänzungsmittel und Medikamente im Sport

Die Lehrveranstaltung umfasst zwei Semesterwochenstunden und findet im Sommersemester statt. Begriffliche und inhaltliche Grundlagen zu pharmakologischen, medizinischen, strukturellen und rechtlichen Rahmenbedingungen des Dopings und Antidopings werden erarbeitet. Gesundheitliche und krankheitsbezogene Chancen und Risiken des Einsatzes von Nahrungsmitteln und Medikamenten im Sport werden dargestellt und diskutiert.

Die Veranstaltung schließt die Übernahme eines Referats ein (1/4 der Modulnote).

Eine 12-15 seitige schriftliche Hausarbeit wahlweise zu einem Thema aus den Veranstaltungen des Moduls schließt die Prüfung ab (1/2 der Modulnote).

 

Gesundheitsberatung (SPW-WPF-GW)

Sportmedizin MA9: Gesundheitsförderung, Anthropologie und Ethik

Die Lehrveranstaltung beinhaltet zwei Semesterwochenstunden und findet in einem Wochenblock nach Ende der Vorlesungszeit des Wintersemesters statt. Eine obligatorische Vorbesprechung während der Vorlesungszeit des Wintersemesters wird separat angekündigt. Ein relevantes sportmedizinisches oder gesundheitswissenschaftliches Thema wird vor dem Hintergrund verschiedener ethischer Ansätze und gängiger Menschenbilder kritisch bearbeitet. Diese Veranstaltung ist als direkte Vorbereitung für eine theoretische Masterarbeit im Lehrstuhl für Sportmedizin zu sehen.

Die Veranstaltung schließt die Übernahme eines Referats ein (1/4 der Modulnote).

Sportmedizin MA10: Gesundheitswissenschaftliche Forschungsmethoden

Die Lehrveranstaltung findet im Wintersemester statt und umfasst zwei Semesterwochenstunden. Alle relevanten gesundheitswissenschaftlichen Forschungsmethoden zur Durchführung, Dokumentation und Auswertung einer wissenschaftlichen Studie werden anhand eines konkreten Themas bearbeitet. Diese Veranstaltung ist als direkte Vorbereitung für eine experimentelle Masterarbeit im Lehrstuhl für Sportmedizin zu sehen.

Die Veranstaltung schließt die Übernahme eines Referats oder die Bewertung eines Experiments ein (1/4 der Modulnote).

Sportmedizin MA11: Gesundheitsberatung

Die Lehrveranstaltung findet im Wintersemester statt und umfasst zwei Semesterwochenstunden. In dieser Veranstaltung wird praxisrelevantes Wissen für die Gesundheitsberatung eingeübt. Thematisch steht die Veranstaltung im Zusammenhang mit Sportmedizin MA10 und ist ebenfalls als direkte Vorbereitung für eine experimentelle Masterarbeit im Lehrstuhl für Sportmedizin zu sehen.

Die Veranstaltung schließt die Übernahme eines Referats oder die Bewertung eines Experiments oder eine praktische Gesundheitsberatung ein (1/4 der Modulnote).

Eine 12-15 seitige schriftliche Hausarbeit wahlweise zu einem Thema aus den Veranstaltungen des Moduls schließt die Prüfung ab (1/2 der Modulnote).

Wissenschaftliche Abschlussarbeiten

Im Lehrstuhl für Sportmedizin und Gesundheitsförderung können wissenschaftliche Abschlussarbeiten in allen Studiengängen des Institut für Sportwissenschaften angefertigt werden.
Der Bedarf und die Möglichkeit zur Annahme des/der Kandidaten/Kandidatin richtet sich nach den jeweiligen aktuellen Forschungsaufgaben und -projekten.

Bachelor-Arbeiten (verantwortlich Dr. Christian Wick)

Examensarbeiten in Lehramtsstudiengängen (verantwortlich Dr. Christian Wick)

Master-Arbeiten/Diplomarbeiten (verantwortlich Dr. Christian Puta)


Arbeiten mit Endnote

Anleitung zur Erstellung eines Exposés